Germany’s Next Topmodel

Und noch eine Sendung, die ich mir ausschließlich anschaue, um die Welt mehr zu hassen: „Germany’s Next Topmodel (bei Heidi Klum)“. Die Kandidatinnen durften für die heutige Sendung also nach Thailand fliegen, was ja schon zu genug Witzen einlädt. Jedenfalls wird natürlich ein „Phoudou-Schudding“ am Strand veranstaltet. Eine der Bewerberinnen wird, nachdem sie an der Reihe war, von der unerträglichen Heidi Klum kurz beiseite genommen und gefragt, ob sie ihren Mund zur Abwechslung auch mal zumachen könne (wäre ja auch nicht schön, wenn der ganze Sand vollgeschäumt wird). Allerdings fügt die Klum hinzu, dass dieser demente Blick in ihrem „Beruf“ auch äußerst gefragt sei: „Als Models bekommen wir ja oft gesagt: ‚Mach den Mund auf!‘“ Und ich glaube, dass sie hiermit den Nagel auf den Kopf getroffen hat, was den wahren Unterschied zwischen einem nur mäßig minderbemittelten Mädchen und einem „Topmodel“ ausmacht.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fernsehen

Platz für Lob

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s